Der Zeitsprung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Zeitsprung

Beitrag von nuvak am So 20 März 2016, 18:31

In der Nacht vom 25.03. auf den 26.03. werden wir einen Zeitsprung durchführen. IC werden dann drei Jahre vergehen. Auch nach dem Zeitsprung werden wir davon ausgehen, dass wir mit anderen RPs in einer Zeit sind, d.h. das bisherige Spiel wird rückwirkend zurückdatiert. In diesem Forum könnt ihr beschreiben was euren Charakteren in der Zwischenzeit widerfahren ist.

nuvak

Anzahl der Beiträge : 6
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 17.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Auron am Mi 23 März 2016, 19:25

Auron:
Auron´s Schlüpflinge schlüpfen und es werden zwei männliche und eine weibliche Argonier/in. Er zieht sie gemeinsam mit Mameha und dem Dorf auf, wobei er besonders die Hilfe von Chu in Anspruch nehmen wird, da die Erziehung sich doch als Schwierig erweist. Kurz darauf, erfährt Auron von Maya´s Tod und fällt wochenlang in tiefe Depressionen, kann sich aber mit Hilfe des Dorfes wieder aufrappeln. Einige Monate später heiratet er Mameha offiziel.
Ruht-mit-Perlen:
Perlen geht nach Augvea, um ihr Studium der Magie weiterzuführen. Es kommen wöchentlich einige Briefe von ihr, in denen sie immer wieder schreibt, wie sehr sie alle vermisst. Sie schreibt vor allen Dingen Jakar und Haj-Ki. Perlen wird nach dem Time-Skip wieder im Dorf erscheinen.

Auron

Anzahl der Beiträge : 6
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 29
Ort : Kamp-Lintfort

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Wolf am Do 24 März 2016, 16:56

-


Zuletzt von Wolf am Sa 04 März 2017, 13:09 bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet

Wolf

Anzahl der Beiträge : 4
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 17.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Schatten am Do 24 März 2016, 17:00

Schreitet-im-Schatten:
Schatten hat die Ausbildung zu Magier abgeschlossen und in der Zeit von Perlens Abwesenheit das Archiv übernommen. Er ist immer noch in den Magierhallen tätig. Er wohnt zusammen mit Jakar in einer Hütte. Die beiden haben sich verlobt.


Zuletzt von Schatten am Sa 26 März 2016, 20:56 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Schatten

Anzahl der Beiträge : 4
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 24.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Akishmah am Do 24 März 2016, 19:44

Go-Jira-Ei & Akishmah:
Zu Beginn der drei Jahre flohen sie Hals über Kopf aus Bal Foyen. Geleitet durch die 'Vorsehung des Hists' oder dem altbewehrten Spruch „Der Hist wird uns leiten“ ergab sich für Go-Jira-ei und Akishmah eine abenteuerliche und teilweise entbehrungsreiche Reise quer durch Tamriel.
Diese Odyssee wurde durch das von Aki's Schwangerschaft beendet, die in ihnen das Bedürfnis noch verstärkt zum Brutsumpf zurückzukehren. Nun auf diesen dringlicher werdenden Wunsch hin, fragten sie endlich nach dem Weg und kehrten schlussendlich sicher in den Sumpf zurück.
Das Kind wurde unter dem Zeichen des Schattens geboren und somit von der Schattenschuppen zu sich genommen.
Aus Trauer entschlossen sie sich nach Morrowind zu reisen. Go gab der Peinigerin Aravy Sarayn die Schuld und so machten sie sich auf die Suche nach ihr. Tief in den feindlichen Dunmerlanden überwältigten sie die Feindin heimtückisch und rächten sich grausam an ihr. Zukünftig wird ihr Schrumpfkopf, neben dem anderen die Hüttenwand zieren.
Auf der Rückreise gelangten sie in einer gemütlichen Kneipenrunde an einen Dunmer der ihnen ein Trinkspiel vorschlug, dessen Wetteinsatz ein Khajiitkind ist. Obwohl Go aus voran gegangenen Ereignissen seinen Alkoholkonsum, für ihn persönlich auf ein Minimum, begrenzt hatte, überzeugte ihn Aki damit, dass der Hist ihn mit seinen ganzen Jahre des Trinkens auf genau auf diesen Moment vorbereiten wollte. Doch auch dieser Dunmer betrog. So wurde sein Kopf ein weiterer Schrumpfkopf in ihrer Sammlung.
Das tiegerähnliche Khajiitkind undefinierbaren Alters? Das nahmen die beiden mit sich und reisten mit ihm nach Khenarthis Rast, um seine Eltern zu finden. Diese stellen sich als Tot heraus und das Kind, dass sie Knurr-Eix (Knurrende Schuppe) oder in Allgemeinsprache Schuppenpfote nannten, wollte unbedingt bei ihnen bleiben. Wie hätte Aki da nein sagen können und Go wurde auch ja gesagt.
Es gab einen Moment der Rückreise, als Go ein Liedlein spielte und der Kleine voller Inbrunst und Begeisterung im Takt dazu trommelte, da wuchs es ihm ans Herz. In der festen Überzeugung aus ihm einen Saxhleel zu machen, begann er ihn als solchen zu sehen.
Zurück im Dorf stellten sie den Kleinen als ihren 'leiblichen' Sohn vor und erzählten nicht viel davon wie sie an ihn gelangt sind. Knurr-Eix ist so schüchtern, dass er sich nur traut mit seinen Eltern zu reden und weist eine gewisse Scheu vor Khajiit auf.


Zuletzt von Akishmah am Sa 26 März 2016, 22:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Akishmah

Anzahl der Beiträge : 1
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 24.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chu'manei/ Zäh-wie-Leder

Beitrag von Lilofee am Fr 25 März 2016, 14:24

Chu'manei:

Chu ist blieb mehrere Monate im Brutsumpf, um sich dort zur Hüterin ausbilden zu lassen. Nach anfänglicher Skepsis entdeckte sie diese Berufung für sich. Zusammen mit ihren Fertigkeiten entfalteten sich ihre Fähigkeiten, mit der Natur zu kommunizieren und sie zu nutzen-wenngleich sie dies nach ihrer Rückkehr ins Dorf- nun unter ihrem erworbenen Namen Behütet-das-Leben- geheim hält. Nur dann und wann mag man beobachten, wie ein Schlüpfling, der auf eine Böschung zutobt, sich plötzlich wie zufällig in ein paar Ranken verheddert oder sanft auf das große Blatt einer Pflanze plumpst, die zuvor nicht da gewesen ist.

Zäh-wie-Leder:


Leder hat sich im Verlauf kurzer Zeit offiziell Auron und Saleel (da sie als einzige Saxhleel in Frage kamen wurden in diesem Fall Ja'Cauda und Jakar ausgeschlossen, welche jedoch deswegen nicht weniger wichtig sind als Hauptmann und erster Magier.) als Berater zur Seite gestellt- zwar trägt sie den offiziellen Titel des Häuptlings, doch trifft sie nur im absoluten Notfall Entscheidungen allein.
Im Verlauf der Jahre und allerlei Ereignisse im Dorf ist sie immer stiller und zurückgezogener geworden. Nur noch selten sieht man sie mittlerweile im Dorf zum persönlichen Vergnügen- dann und wann erkundigt sie sich nach dem Geschehen und Befinden der Leute. Einmal wöchentlich steht ihre Tür offen für Anliegen und Sorgen der Dorfbewohner, welcher sie sich durchaus gewissenhaft annimmt, jedoch ansonsten wenig am gesellschaftlichen Leben teilhat. Man weiß wohl nicht, was in ihr vorgeht- nach dem Vorfall vor 3 Jahren, nach welchem sie durch Sklavenjäger ein Auge verlor, ist sie zusehends immer verschwiegener geworden, wenngleich auch weniger unfreundlich.


Zuletzt von Lilofee am So 27 März 2016, 14:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
avatar
Lilofee

Anzahl der Beiträge : 1
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 25.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Speyde am Fr 25 März 2016, 16:53

Ja'Cauda
Ja'Cauda arbeitet während des Timeskip weiterhin als Wache, aber ist nicht mehr so aktiv um sich um seinen Nachwuchs zu kümmern. Er bekam durch Nara zwei Kinder. Ein Oranges Mädchen mit dem Namen Zahisi welches kein Muster trägt und einen Orangen Jungen mit dem Namen Do'nir welcher dasselbe Muster wie Ja'Cauda hat. Anfangs kümmerte er sich um beide gleich, bis eines Tages Ja'Cauda erfuhr, dass sein Weibchen und seine Tochter Werwölfe sind. Er war schockiert, doch die Liebe zu Nara war größer und er akzeptierte sein Schicksal. Während er Jakar bei der Erziehung seiner Tochter um Hilfe bat, kümmerte er sich von nun an mehr um seinen Jungen und zog ihn wie ein Dar'Khajiit in seiner Heimat auf. Insgeheim zieht er seinen Sohn ein bisschen vor, das heißt nicht, das er seine Tochter nicht liebt! Ja'Cauda steht auch immer noch mit all seinen Krallen hinter seiner Tochter, wenn Ihr auch nur ein hauch einer Gefahr droht oder sich ein Junge seiner Tochter nähert.
Ja'Cauda hat mit seinem Jungen während der Erziehung zu Kämpfen. Sein Junge will in alles beißen und zögert nicht mit seinen Krallen zu Spielen. Der einzige voreilt, das Dorf ist jetzt fast komplett Maus und Ratten frei. Vom Aussehen her hat sich Ja'Cauda nicht verändert, lediglich all seine Rüstungen sind jetzt immer zerkratzt.

Michkralle
Milchkralle kam endgültig über den Verlust von Arzah hinweg. Eigentlich wollte er seinen Stand Arzah übergeben und ein voll Heiler werden. Doch er hat es nicht über das Herz gebracht seinen hart erarbeitete Stand mit guten Ruf aufzugeben, darum arbeitet er weiter abwechselnd als Heiler und als Händler. Er hat der ansässigen Halle geholfen einen eigenen Stand aufzubauen, damit er seinen eigenen selbst weiter betreiben kann. Nebenbei hat Kralle an einem Kurs für Zerstörungsmagie / Blitzmagie in Gramfeste erfolgreich abgeschlossen und danach bei Jakar die Schule Mystik erlernt. Kralle hat es aufgegeben nach einer festen Beziehung Ausschau zu halten, aber deswegen lässt er nichts unversucht um seine Bedürfnisse zu stillen.


Zuletzt von Speyde am Fr 25 März 2016, 23:47 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Speyde

Anzahl der Beiträge : 5
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 19.03.16
Alter : 24

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Yamatiroschi am Fr 25 März 2016, 17:33

M'nara
Durch ihre Schwangerschaft hört sie mit der monatlichen Suche nach Kräutern auf und verbringt glücklich die Zeit zuhause. Bekommt dann zwei Kinder, ein oranges Mädchen mit dem Namen Zahisi welches kein Muster trägt und einen orangen Jungen mit dem Namen Do'nir welcher dasselbe Muster wie Ja'Cauda hat. Sie ist sehr glücklich und beginnt aber kurze Zeit nach ihrer Schwangerschaft mit der monatlichen Kräutersuche. Sie führt ein ruhiges und friedliches Leben, bis ihre Tochter Zahisi sich Beginn des dritten Jahres in einen Werwolf verwandelt. Nicht wissend selbst ein Werwolf zu sein wurde sie von Jakar aufgeklärt. Somit wurde auch der zwang der monatliche Kräutersuche geklärt, da sie das Dorf verlässt und sich Verwandelt dabei aber immer die Erinnerung verliert. Mit der Hilfe von Jakar, zieht sie nun die Tochter als Werwolf auf und muss Ja’Cauda die Haupterziehung von Do’nir überlassen.

Haj-Ki
Hat kurz nach Perlens Abreise selbst das Dorf verlassen und zieht das erste Jahr in den Gebieten rund um Schwarzmarsch umher. Man sieht sie dabei jeden Monat wieder einmal im Dorf. Das zweite Jahr behauptet sie nach Cyrodiil zu ziehen. Wobei sie das ganze Jahr nicht zurückkehrt. Im dritten Jahr ist sie wieder alle Monate zu sehen wobei sie das letzte halbe Jahr im Dorf verbringt um auf die Ankunft von Perlen zu warten, dabei ist sie meist ihn der Taverne und im Sumpf der Umgebung zu sehen.

Dar’yla Králle
Reist meist umher, wohin ist unbekannt. Wird oft mit Haj-ki gesichtet. Jedes Mal wenn sie im Dorf ankommt versucht sie Milchkralle zu umgarnen doch mit geringem Erfolg.

Yamatiroschi

Anzahl der Beiträge : 1
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 25.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Go-jira-ei am Sa 26 März 2016, 00:47

Haj-Mota

stattet dem Dorf weiterhin regelmässige besuche ab und scheint wohl mittlerweile auch ein paar wenige der nicht argonier an zu erkennen. mittlerweile versteht er auch ein paar brocken Gemeinsprache und spricht diese wenn auch sehr stark akzentbelastet in notfällen.

Vim-rus

nach dem Go nach einem Monat immer noch nicht im Dorf erscheint beschliest er weiter zu reisen und wurde nie mehr gesehen.

Go-jira-ei

Anzahl der Beiträge : 3
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 23.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von nuvak am So 27 März 2016, 20:51

Saleel
Saleel hat sich über die drei Jahre nicht grundlegend geändert, ist aber etwas reifer und sicherer geworden, besonders im Umgang mit anderen Saxhleel. Außer einer kurzen Reise in sein Heimatdorf war er die ganze Zeit als Baumhirte im Dorf. Er lebt mit Behütet-das-Leben zusammen, geheiratet haben die beiden allerdings nicht.

Dunkle-Wasser
Dunkle Wasser konnte von den wenigen, die sie kennen, immer mal wieder beobachtet werden wie sie unverfänglichen Aktivitäten im Dorf nachging.

nuvak

Anzahl der Beiträge : 6
Bewertung : 0
Anmeldedatum : 17.03.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Zeitsprung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten